Lebenshilfe Dorsten

Wen und zu was berät die EUTB?

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige kostenlos bundesweit in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe.

Wie berät die EUTB?

  • Im Vorfeld der Beantragung von Leistungen.
  • Auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können.
  • Unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen.
  • Ergänzend zur Beratung anderer Stellen.
  • Rat und Orientierung gebend.
  • Ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Die Beratung von Betroffenen für Betroffene (Peer Counseling) spielt eine wesentliche Rolle. Rechtliche Beratung und Begleitung werden im Widerspruchs- und Klageverfahren nicht angeboten.

Förderung

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert auf Grundlage des § 32 Sozialgesetzbuch IX (SGB IX) die EUTB mit 58 Mio. Euro jährlich.

Weitere Informationen

www.gemeinsam-einfach-machen.de

Barrierefreies Web-Portal

www.teilhabeberatung.de

Dort fnden Sie:

  • Die rund 400 Beratungsangebote der EUTB im gesamten Bundesgebiet
  • Das Wörterbuch der Teilhabe von A bis Z
  • und vieles mehr…

BMAS-Bürgertelefon

030 221 911 006

Gebärdentelefon:
gebaerdentelefon@sip.bmas.buergerservice-bund.de


Lebenshilfe Dorsten
 

Kontakt

Lebenshilfe Dorsten

Jennifer Palm

Funktion

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)
 

Strasse

Suitbertusstraße 14
 

PLZ/Ort

46282  Dorsten
 

Region

Nordrhein-Westfalen
 

Land

Deutschland
 

Tel-Nr.

02362 2010-45
 

Fax-Nr.

02362 2010-49
 

 
 
 
 

Lebenshilfe Dorsten e.V., Barbarastraße 70, 46282 Dorsten