Integratives Familienzentrum Pusteblume


Die Tageseinrichtung

Wir betreuen und fördern in unserem Integrativen Familienzentrum Pusteblume 63 Kinder mit und ohne Behinderung im Alter von 2 bis 6 Jahren in 4 integrativen Gruppen. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Bildung und Förderung der Kinder sowie die Begleitung und Unterstützung der Familien in allen Lebenssituationen. Sprache ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Förderung, dem wir großen Raum geben. Bildung geschieht bei uns auf ganz unterschiedlichen Ebenen:

  • Sprache
  • Sozial-emotionale Entwicklung
  • Motorische und feinmotorische Entwicklung
  • Geistige Entwicklung

Elternarbeit

Die Begleitung und Einbeziehung der Eltern bei der Förderung der Kinder ist ein wichtiger Baustein. Die Arbeit mit den Eltern basiert auf einer Erziehungspartnerschaft die von Vertrauen und Miteinander geprägt wird. Sie
beinhaltet entwicklungsbegleitende Gespräche, Nachmittage mit Eltern und Kindern, Elternabende und Feste und Feiern.

Therapie

Für die Kinder mit Behinderung bieten wir zusätzlich Therapien im Familienzentrum an. Sie ergänzen die Förderung und unterstützen das Kind in seiner Entwicklung. Therapiebereiche sind:

  • Ergotherapie
  • Motopädie
  • Physiotherapie
  • Logopädie

Inklusion

Die Gruppenzusammensetzung in unserem Familienzentrum bildet die Grundlage zum inklusiven Leben. Daher spielen, leben und lernen in unseren Gruppen Kinder mit Behinderung, Kinder ohne Behinderung, Kinder aus unterschiedlichen Kulturkreisen und Kinder aus unterschiedlichen Lebenssituationen gemeinsam. Grundgedanken dafür sind:

  • Jeder Mensch hat ein verbrieftes Recht auf Teilhabe in der Gesellschaft, ist Teil der Gesellschaft
  • Die Wertschätzung jedes einzelnen ist unabdingbar
  • Inklusion ist ein Prozess, ein Weg von vielen kleinen Schritten
  • Inklusion erfordert das Interesse und die Beteiligung aller
  • Grundlage sind die UN-Konventionen: www.un-konventionen.de

Grundlage unserer Arbeit ist das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) in seiner gültigen Fassung. Das Familienzentrum liegt eingebettet in einem Wohnumfeld und in direkter Nähe eines Feld- und Waldgebietes.

Lebenshilfe Dorsten

Grundsätze der Arbeit

Die Gruppenzusammensetzung in unserem Familienzentrum bildet die Grundlage zum inklusiven Leben. In unseren Gruppen spielen, leben und lernen Kinder mit Behinderung, Kinder ohne Behinderung, Kinder aus unterschiedlichen Kulturkreisen und Kinder aus unterschiedlichen Lebenssituationen gemeinsam. Die Einbeziehung der Familie ist fester Bestandteil in unsere Arbeit.

Im Umgang miteinander ist eine wertschätzende Haltung unabdingbar. Dazu gehören Vorbild geben und leben, Fähigkeiten erkennen und achten. Schwächen wahrnehmen und ein unterstützendes Lernumfeld schaffen.

Inklusion ist ein Prozess, ein Weg der vielen kleinen Schritte und kann da gelingen, wo alle Beteiligten sich für das Interesse und das Wohlergehen der Kinder einsetzen.

Kontakt

Leiterin: Gisela Petzel

Integratives Familienzentrum Pusteblume
Reiherstraße 87
46282  Dorsten
Tel-Nr.: 02362 44733
Fax-Nr.: 02362 44776

 

Kinder verdienen mehr
Lebenshilfe Dorsten
 

Betreuungs-/ Buchungszeiten


25 Stunden:
07:30 bis 12:30 Uhr

35 Stunden:
07:30 bis 12:30 Uhr und
14:00 bis 16:00 Uhr

45 Stunden:
07:30 bis 16:30 Uhr

 
 

Unterstützer:


Stiftung Wohlfahrtspflege

Kämpgen Stiftung

Aktion Mensch
 
 
 
 

© 2009 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. Dorsten -  Barbarastraße 70, 46282 Dorsten - E-Mail: Info@Lebenshilfe-Dorsten.de