Dorsten hat einen neuen Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Vorlesen

Der Beirat ist eine Interessenvertretung für Menschen mit Behinderungen und Selbsthilfegruppen. Die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich, überparteilich und überkonfessionell. Der Beirat berät den Rat und seine Ausschüsse sowie die Verwaltung in Fragen, die die Belange von Menschen mit Behinderungen betreffen. Zu seinen Aufgaben gehören die Formulierung von Anliegen und Einbringen der eigenen Kompetenz als Expertinnen und Experten in eigener Sache, die Anregung von Projekten zur Verbesserung von Integration und gleichberechtigter Teilhabe sowie die Sensibilisierung der Öffentlichkeit. 

Als Vorsitzende des Beirates, ist Jennifer Palm gewählt worden.
„Durch den Beirat, soll in verstärktem Maße, in unserer Gesellschaft das Verständnis und das Wissen um die Probleme der Menschen mit Behinderung geweckt werden. Umso wichtiger ist ein festes Gremium bestehend aus möglichst vielen unterschiedlichen Expert*innen. Ich freue mich sehr über Anregungen aus der Bürgerschaft und beantworte gerne Ihre Fragen.“ sagt Jennifer Palm. 

Sie ist Dipl.-Sozialpädagoge, M.A. Sozialmanagement i.A. und seit 2018 EUTB* Beraterin für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dorsten. Aus ihrer Arbeit heraus, kennt sie die Sorgen und Nöte des Personenkreises besonders gut und pflegt viele Kontakte zu Betroffenen. 

Sie steht allen Interessierten sowie Ratsuchenden unter den folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

Für alle Fragen, die den Beirat betreffen unter: faehnrich-j@web.de
Für alle Fragen, die die EUTB betreffen unter: palm@lebenshilfe-dorsten.de

Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen

*EUTB Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung. Ist ein bundesweites Projekt des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Die EUTB berät und informiert Ratsuchende rund um das Thema Behinderung und chronische Erkrankung.

 
 
 
 

Lebenshilfe Dorsten e.V., Barbarastraße 70, 46282 Dorsten